Als Sponsoren sind dabei: Dr. Petra Becker, Köln +++ handicap-basar Würzburg, Jochen Radau +++ Carsten Dautschmann, Neustadt/Aisch +++ Heike, Dieter, Jana und Markus Pannier, Dietersheim +++ Köhlers Vollkornbäckerei, Würzburg +++ Marktapotheke Dietenhofen +++ Heiderose Emmert, Dietenhofen +++ Sparkasse im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim +++ Dr. Becker Kiliani-Klinik, Bad Windsheim +++ Jasmin Breitschwert, Ansbach +++ Heinz Krauß, Dietenhofen +++ Schreibbüro Reinhard Block +++ Speed-max, der Radladen, Werneck-Zeuzleben +++ Beate Brütting, Fürth +++ BSO Metallveredelung, Allersberg +++ Christiane Walter, MS-Neuerkranktengruppe Roth +++ Christine Engelhardt und Max Huber-Engelhardt, Erlangen +++ Dentsply ICH GmbH Wellspect Healthcare, Elz +++ Monika Stöcklein, Nördlingen +++ Alfred Mandlinger, Hitzhofen +++ Gazdag Sybille, Hitzhofen +++ Kirchenchor Geslau und Frommetsfelden, Leutershausen +++ MS-Stammtisch Neustadt/Aisch +++ Kerstin Wehner +++ Salinen-Apotheke, Bad Kissingen +++ Restaurant Ruine, Aura +++ Anita Hartung, Sennfeld +++ Schreinerei Peter Krug, Bad Kissingen +++ Optik Lotter GbR, Bad Kissingen +++ Dr. med. Reinhard Schaupp, Hammelburg +++ Linden-Apotheke Gunzenhausen +++ Salvator-Apotheke Gunzenhausen +++ Ahorn-Apotheke Gunzenhausen +++ Marktapotheke Gunzenhausen +++ Mühlbach-Apotheke Markt Berolzheim +++ Engel-Apotheke Gunzenhausen

Allgemeines zur Multiplen Sklerose

Die Multiple Sklerose (MS), auch Enzephalomyelitis disseminata genannt, ist eine Entzündungskrankheit, die das Zentrale Nervensystem, also Gehirn und Rückenmark, betrifft. Sie gehört in die Gruppe der Autoimmunkrankheiten. Da bedeutet, dass das körpereigenen Abwehrsystem, das eigentlich Attacken von Bakterien, Viren und Fremdstoffen abwehren soll, sich gegen körpereigene Substanzen richtet. Im Fall der MS sind dies die Hüllen der Nervenfasern im Zentralen Nervensystem. 

In Deutschland gibt es ca. 130 000 MS-Patienten. Die wichtigste Interessenvertretung der MS-Betroffenen ist die Deutsche Multiple Sklerose-Gesellschaft mit Landesverbänden in jedem Bundesland. 

Die MS beginnt meist im frühen Erwachsenenalter (20 bis 40 Jahre) und betrifft Frauen häufiger als Männer. Man nennt die MS wegen der Vielgestaltigkeit ihrer Symptome und des Verlaufs auch die "Erkrankung mit den 1000 Gesichtern".

Häufigste Symptome sind: Gangstörungen durch Lähmungen oder Probleme mit der Koordination, Sehstörungen, Gefühlsstörungen, Blasenentleerungsstörungen, aber auch eine allgemeine Leistungsminderung auf körperlicher oder mentaler Ebene, auch Fatigue (Müdigkeitssyndrom) genannt.

Ausführliche Fakten zur Diagnosestellung, zum Verlauf und zur medizinischen Therapie finden sich unter anderem auf der Homepage der DMSG in einer gelungenen Animation zum Thema "MS verstehen".